Rezepte suchen

Kalbsroulade mit Tomatennudeln

Zutaten:

  • 1 à 600 g Kalbsroulade
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Oregano
  • 300 g Bandnudeln
  • 4 Zweige Basilikum
  • 1 Zwiebel
  • 4 Tomaten
  • 2 EL Pomodori secchi
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL getrocknete italienische Kräuter
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Eventuell: 4 Kalbsmarkknochen

Nährwerte

4
> 60 minuten
Kalbsroulade
*
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined

Zubereitung

Das Kalbfleisch eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen. Eine große Bratpfanne auf mittlerer Flammen erwärmen, 2 Esslöffel Olivenöl und die Butter zugeben. Die Roulade fest wickeln; dabei zuerst die beiden Endstücke verschließen. Die Roulade danach in die Pfanne legen und rundherum anbraten. Die Rosmarinzweige und den Oregano mit in die Pfanne geben. Die Bratdauer hängt von der Art der Roulade ab. Eine Roulade aus Vorderfleisch muss bei einer Kerntemperatur von mindestens 70°C gegart werden Eine Roulade aus Hinterfleisch, z.B. Lendenroulade, kann bei einer Kerntemperatur von ca. 62°C auf „medium“ gegart werden.

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Stiel und Schale von den Tomaten abziehen und in kleine Stücke schneiden. Die Pomodori secchi fein schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein schneiden. Die Basilikumblätter von den Stängeln pflücken. Ein Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erwärmen, die Zwiebeln, Tomaten, Pomodori secchi und den Knoblauch zugeben. Regelmäßig umrühren. Die getrockneten italienischen Kräuter zugeben. Pfeffer nach Geschmack zugeben.

Die Nudeln gemäß Anleitung zubereiten. Die Tomatensauce in die Nudeln rühren. Die Kalbsroulade aus der Pfanne nehmen, 5 Minuten ruhen lassen und dann anschneiden. Mit einem scharfen, nicht gezackten Messer Scheiben von der Roulade abschneiden. Auf jeden Teller einen Rand aus Basilikumblättchen legen, darauf die Tomatennudeln anrichten und auf diese je eine Scheibe Roulade legen. Eventuell einen gebräunten, weich gebratenen Markknochen dazu servieren.

This website uses cookies to record web statistics. By selecting "Allow cookies", you agree to cookies being saved on your system.

Allow cookies.