Auf dem Grill: Kalbsspieß mit Pak Choi, Erdnusssauce und Reis

4
30 - 60 minuten
Kalbsnuss
*
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined
undefined

Zubereitung

Das Fleisch in große Würfel schneiden und mit dem Messer ein Loch in jeden Würfel bohren. Die beiden äußeren Schichten von den Sereh-Stielen abschälen und das Fleisch auf die Stiele aufspießen. 2 Löffel Reisöl in einer kleinen Pfanne erhitzen, Chili, Zwiebeln und Knoblauch 2 Minuten unter ständigem Rühren anschwitzen, den Ingwer und die Kokosmilch dazugeben, alles auf ca. 80°C bringen und 10 Minuten ziehen lassen. Mit einem Quirl die Erdnussbutter darunter rühren und mit Salz und etwas Zitronensaft würzen.

Die Spieße im Kamado bei 200°C 10 Minuten grillen, ab und zu wenden und mit Pfeffer und Salz würzen. Den Reis zubereiten wie auf der Verpackung angegeben. Die Pak Chois waschen und halbieren, im Kamado ca. 8 Minuten grillen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Spieße zusammen mit den Pak Chois auf einen Teller legen, die Sauce darüber geben und alles mit gebratenen Zwiebeln und Sesamsamen bestreuen. Danach den Reis hinzugeben.

Zutaten:

  • 600 g Kalbsnuss
  • 8 Stiele Sereh (Zitronengras)
  • 2 Pak Choi
  • halbe Zwiebel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
  • 100 g Erdnussbutter
  • 2 dl Kokosmilch
  • 25 g geraspelter Ingwer
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 rote Chili ohne Samen, fein geschnitten
  • gebratene Zwiebeln
  • geröstete Sesamsamen
  • weißer Reis
  • Pfeffer/Salz nach Geschmack
  • Reisöl

Nährwerte

Rezepte suchen

This website uses cookies to record web statistics. By selecting "Allow cookies", you agree to cookies being saved on your system.

Allow cookies.